Westallgäuer Obstbaumschule

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Westallgäuer Obstbaumschule, der Baumschule für alte und neue Obstsorten im Landkreis Lindau.

Ich beschäftige mich seit etwa 20 Jahren mit der Anzucht alter Kern- und Steinobstsorten für unser rauhes Allgäuer Klima. Mein besonderes Anliegen besteht dabei in der Erhaltung und Verbreitung seltener regionaltypischer Sorten, die in den modernen Gärten kaum mehr einen Platz finden und von denen so mancher Baumveteran die letzten Jahre völlig unbemerkt aus vielen unserer letzten Streuobstwiesen verschwunden ist.

Nichtdestotrotz darf man sich natürlich nicht nur in der Erinnerung an die "gute alte Zeit" verlieren, sondern sollte auch mit neuen vielversprechenden Sorten nach vorne schauen. Deshalb können einige neuere Sorten, sofern kein Sortenschutz besteht, ebenfalls aus meiner Baumschule bezogen werden.

Meine Bäume sind ausnahmslos aus eigener Anzucht, d.h. auch selbst veredelt. Mittlerweile ziehe ich auch einen Großteil meine Sämlingsunterlagen für Apfel- und Birnenveredlungen aus autochtonem Saatgut selbst heran. Dies bedeutet, dass die Samen für die neuen Veredlungsunterlagen aus eigenen Früchten stammen und somit bereits von "Kindesbeinen" an eine entsprechende Abhärtung und Anpassung an unser rauhes Klima erfahren.

Mit dem eigenen Unterlagenmaterial habe ich bisher bzgl. Krebsfestigkeit bessere Erfahrungen gemacht wie mit Zukaufware, bei der das Samenmaterial aus undefinierbarer Herkunft stammt.

Meine Bäume werden seit einigen Jahren fast ohne konventionellen Pflanzenschutz produziert, ich verwende keine Herbizide und keine synthetischen Fungizide und Insektizide. Lediglich für die frischen Veredelungen ist momentan noch der sparsame Einsatz von Schneckenkorn aufgrund der starken Zunahme von Nacktschnecken in den vergangenen Jahren notwendig.  Ich hoffe aber, durch entsprechende Bodenvitalisierung zukünftig auch auf dessen Einsatz verzichten zu können.